Premiere Grundgesetz Marta Gornicka

Grundgesetz | Premiere am Brandenburger Tor

Ein chorischer Stresstest von Marta Górnicka

 Am Brandenburger Tor im Rahmen des Tages der Deutschen Einheit 2018

Wenige hundert Meter Luftlinie vom Maxim Gorki Theater und dem Brandenburger Tor entfernt wurden 1918 zwei deutsche Republiken ausgerufen. Die Weimarer Verfassung, die daraufhin entworfen wurde, ist die Folie des Grundgesetzes für die BRD. Am 3. Oktober 1990 wurde die Vereinigung der zwei deutschen Staaten offiziell beschlossen und die Gültigkeit des Grundgesetzes auf die ehemalige DDR ausgeweitet. Seitdem wird dieser Tag als Tag der Deutschen gefeiert. Nun ist es an der Zeit einzusehen, dass weder die Wiedervereinigung noch die Zukunft unseres Landes eine innerdeutsche Angelegenheit sein kann und zu zeigen, dass die Verfassung kein Projekt einer ethnisch homogenen Gruppe ist, sondern das einer vielfältigen Gemeinschaft von Einzelnen.
Die polnische Regisseurin und Wiederentdeckerin des chorischen Prinzips Marta Górnicka war bereits mit der Koproduktion Hymne an die Liebe und der Videoinstallation Konstytucia beim 3. Berliner Herbstsalon im November 2017 am Gorki zu sehen. Górnicka zeigt den Chor als eines der kraftvollsten Elemente des Theaters. Mit höchster Präzision choreografiert und dirigiert sie eine Gruppe, die aus sehr verschiedenen Individuen zusammengesetzt ist. Gemeinsam erheben sie eine Stimme unterschiedlicher Stimmen.
Am 3. Oktober 2018 bringt sie das Grundgesetz in einem von ihr bearbeiteten Libretto vor dem Brandenburger Tor, mit einem Chor von 50 professionellen und nichtprofessionellen Schauspieler*innen aus den unterschiedlichen Spektren der Zivilgesellschaft zur Aufführung. Die Berliner Bürger*innen werden das deutsche Grundgesetz einem Stresstest unterziehen, um die Belastbarkeit seiner Aussagen in Krisensituationen zu überprüfen.

Eröffnung des Festivals
War or Peace - Crossroads of History 1918 / 2018



Grundgesetz wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin, der Bundeszentrale für politische Bildung und der Kulturstiftung des Bundes. In Zusammenarbeit mit der Kulturprojekte Berlin GmbH und dem RambaZamba Theater

Regie + Libretto
Marta Górnicka
Aktuelles Datum
Mi.
15:00
Brandenburger Tor


Eröffnung des Festivals WAR OR PEACE – CROSSROADS OF HISTORY 1918 / 2018

PREMIERE AM BRANDENBURGER TOR IM RAHMEN DES TAGES DER DEUTSCHEN EINHEIT

Eintritt frei Eintritt frei


Eröffnung des Festivals WAR OR PEACE – CROSSROADS OF HISTORY 1918 / 2018

PREMIERE AM BRANDENBURGER TOR IM RAHMEN DES TAGES DER DEUTSCHEN EINHEIT

Team

Bühne

Choreografie

Dramaturgie

Aufgeführt von