Sidewalks

Sidewalks

4 Stadtführungen mit queeren Zeitzeug*innen

Die Geschichte einer Stadt ist die Geschichte ihrer Bewohner*innen. Queere Zeitzeug*innen führen entlang ihrer eigenen Lebenswege durch die turbulenten Jahre queerer Berliner Emanzipationsgeschichte seit 1969. Von heimlichen Treffen schwuler Männer in einem Ostberliner Keller über Selbstverteidigungskurse lesbischer Frauen in Westberlin bis zum ersten öffentlichen Kiss-In und CSD – die LGBTIQ*-Community der Stadt hat ihre Kämpfe gefochten und gefeiert. In vier unterschiedlichen Stadtspaziergängen verwandeln sechs Berliner*innen ihre Erlebnisse in Oral History.

 

Alle Touren sind in deutscher Sprache.
 

Sidewalk 1: Historische Orte der Lesben- und Frauenbewegung in Berlin-Schöneberg (1971 bis 1996)
 

Zeitzeuginnen: Regina M. Krause, Dr. med. Christiane Härdel
Treffpunkt: Vor dem Wohnhaus Yorckstrasse 48, 10965 Berlin-Schöneberg (S+U Yorckstraße) 


// Karten kaufen


 

Sidewalk 2: Lesbisch-Schwule Liebe und Emanzipation in Ost-Berlin (1972 bis zum Mauerfall) 
 

Zeitzeuginnen: Bettina Dziggel Micha Eggert
Treffpunkt: Vor dem Café Impala Coffee, Schönhauser Allee 173, 10119 Berlin-Prenzlauer Berg 
(U Senefelder Platz)


// Karten kaufen



Sidewalk 3: Zwischen autonom und integriert – schwul, tuntig, trans* in West-Berlin (späte 70er bis späte 90er)
 

Zeitzeuginnen: Dieter Telge/Edith Anstandt
Treffpunkt: vor dem Portal der American Church Berlin (Lutherkirche), Dennewitzplatz 1, 10783 Berlin-Schöneberg


// Karten kaufen



Sidewalk 4: Die Politisierung der trans*Bewegung von Ost-Berlin bis zum Millennium (Ende der 1980er bis Anfang der 2000er)
 

Zeitzeuginnen: Nadja Schallenberg
Treffpunkt: Vor dem Wohnhaus Rhinower Str. 10, 10437 Berlin-Prenzlauer Berg


// Karten kaufen



Leitung: Finn Ballard

Dramaturgische Mitarbeit: Felix Roadkill


PUGS IN LOVE - Queer Week 12–15/Juni



Das Festival PUGS IN LOVE 2019/2020 wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Kooperationspartner*innen: Siegessäule, Schwules Museum (SMU), Haus für Poesie / poesiefestival berlin, Albino Verlag, Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung

Leitung
Finn Ballard