NewVoices_MG_6987(C) Ute Langkafel MAIFOTO.jpg
NewVoices_MG_6905(C) Ute Langkafel MAIFOTO.jpg
NewVoices_MG_6933(C) Ute Langkafel MAIFOTO.jpg
NewVoices_MG_6983(C) Ute Langkafel MAIFOTO.jpg
NewVoices_MG_7048(C) Ute Langkafel MAIFOTO.jpg

New Voices

Neue Theaterstimmen erobern das Studio Я. Die New Voices sind: Nora Abdel-Maksoud, András Dömötör, Daniel Kahn und Hanna Slak.

Neue Theaterstimmen erobern das Studio Я. Die New Voices Nora Abdel-MaksoudAndrás DömötörDaniel Kahn und Hanna Slak befragen in drei Kurzstücken mit Handlungswut und bitterbösem Humor, was unsere Gesellschaft gestern, heute und morgen bewegt.

Dschingis Cohn (frei nach dem Roman von Romain Gary)
Von Nora Haakh und Daniel Kahn, Regie Daniel Kahn, Dramaturgie Nora Haakh, Sounddesign Michael Tuttle, Jiddische Übersetzungen Michael Wex, mit Till Wonka 

Es gibt Tote, die sterben einfach nicht. Der entnazifizierte Polizist Schatz ist unfreiwilliger letzter Zuschauer einer Legende der alten jiddischen Burleske. Als Dybbuk, ein jüdischer Dämon, treibt ihn "Dschingis“ Cohn, einst grenzwertiger Komiker, an den Rand des koscheren Wahnsinns. Aber das Unterbewusstsein eines ehemaligen Nazis ist auch kein Platz an der Sonne. Wer muss hier von wem exorziert werden?


Must be Alice
Von Hanna Slak, Regie András Dömötor, Dramaturgie Sasha Marianna Salzmann, Musik Tamás Matkó, Übersetzung ins Deutsche Laurence Schnitzler, mit Knut Berger und Bettina Hoppe 

Ist damals, als Alice in den Bau des weißen Kaninchens fiel, was Sexuelles abgelaufen? Oder warum können sich die beiden nicht wirklich trennen? Das Pärchen mit weltbekannter Vergangenheit setzt sich auf die Rückbank eines Autos und diskutiert, was eigentlich das Problem war, während draußen die Landschaften gescheiterter Lebenskonzepte vorbei ziehen.


Die Geschichte von Buffalo Jim
Von Nora Abdel-Maksoud, Regie Nora Abdel-Maksoud, in Zusammenarbeit mit Nora Haakh, Musik Daniel Kahn, Choreographie Volkram Zschiesche, mit Mehmet Ateşçi, Mareike Beykirch 

Zwei Sängerinnen. Ein Stuhl. Die Zeiten sind hart. Die Wilde Hilde hat es erlebt: Glanz und Niedergang von Buffalo Jims Imperium, Verlust der Kolonialmöbel, Neubeginn im Entertainment. Nun ruht sie aus, auf dem einzigen Stuhl im Varieté. Leihsängerin Jimmi ist vom Sitzen auf dem Stuhl unzählige Hierarchieschritte entfernt. Aber wenn die Füße müder werden, riecht es plötzlich nach Verteilungskampf …

New Voices wurde gestaltet von: Bühne Moira Gillieron, Cleo Niemeyer, Kostüm Maria Abreu, Maske Paula Karer, Licht Daniel Krawietz, Fritz Stötzner, Ton Yavuz Akbulut, Mareike Trillhaas, Karina Pretz, Betreuung Laurence Schnitzler

Gefördert durch die Freunde des Maxim Gorki Theaters Berlin e. V.