From Hell with Love

From Hell with Love

Als Bild des Schreckens hat Mephisto keine Wirkung mehr, demgegenüber nimmt das Phantom des arabischen Gangsters vermehrt Einfluss auf Gesellschaft und Politik.
Mit Goethe, Milton und den Erfahrungen der Schauspieler mit der Darstellung dieser beiden Figuren wird eine Geschichte komponiert, in der sich die dämonisierten Charaktere aus ihren zugewiesenen Rollen bewegen. Durch sprachliche und körperliche Reflexion soll so ein binäres Weltverständnis mit Zuordnungen von Gut und Böse, Top und Bottom, männlich und weiblich hinterfragt werden.

 

Ein Ticket - zwei Veranstaltungen: From Hell with Love findet im Anschluss der Vorstellung von Androiden aus Mitteldeutschland statt. 



PUGS IN LOVE - Queer Week 12–15/Juni



Das Festival PUGS IN LOVE 2019/2020 wird gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Kooperationspartner*innen: Siegessäule, Schwules Museum (SMU), Haus für Poesie / poesiefestival berlin, Albino Verlag, Forum Berlin der Friedrich-Ebert-Stiftung

Fr.
21:00
Studio Я


Im Anschluss an Androiden aus Mitteldeutschland

KARTEN

Auf Englisch / In English

PUGS IN LOVE - Queer Week 

Anschließend Party mit DJane Grace Kelly

stagediving
 


Im Anschluss an Androiden aus Mitteldeutschland

KARTEN

Auf Englisch / In English

PUGS IN LOVE - Queer Week 

Anschließend Party mit DJane Grace Kelly

stagediving
 

Team

Dramaturgie

Dramatugieassistenz

Bühnenbild