Jeff Wilbusch

Jeff Wilbusch

Jeff Wilbusch, geboren 1987 in Haifa, studiert zunächst Wirtschaftswissenschaften in den Niederlanden und nimmt 2011 sein Schauspielstudium an der Otto Falckenberg Schule in München auf. Schon während seiner Ausbildung wird er festes Ensemblemitglied an den Münchner Kammerspielen, wo er u.a. mit Johan Simons, Stephan Kimmig und Martin Kušej arbeitet. In J. Simons‘ Inszenierungen spielt er außerdem bei Ruhrtriennale, den Wiener Festwochen und am Schauspielhaus Hamburg. 2015 bis 2017 ist er Ensemblemitglied am Residenztheater München, wo er in Inszenierungen von Andreas Kriegenburg (Macbeth), Frank Castorf (Die Abenteuer des guten Soldaten Švejk) und Thomas Dannemann (Antonius und Cleopatra) spielt.

Außerdem ist er in Film und Fernsehen tätig, so z.B. in Helena Hufnagels Einmal bitte alles, das 2017 auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis Premiere feiert, in Lockdown - Tödliches Erwachen (Regie: Bogdana Vera Lorenz), Der Staatsfeind (Regie: Felix Herzogenrath), im Polizeiruf 110 - Crash (Regie: Thorsten C. Fischer), in der Miniserie Bad Banks von Christian Schwochow oder in The Little Drummer Girl (Regie: Park Chan-wook).

Foto: © Esra Rotthoff

A Walk on the Dark Side

Fr.
19:30
Bühne


With English surtitles


With English surtitles

Produktionen

A Walk on the Dark Side