Igor Pauška

Igor Pauška wurde 1976 geboren und studierte von 1997 bis 2004 Malerei und Multimedia an der Kunstakademie Zagreb. Als Bühnenbildner entwickelte er das Set-, Licht- und Mediendesign für über 80 Stücke in Kroatien und ganz Europa. Für seine Arbeit wurde er mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, unter anderem 2005 mit dem Grand Prix für Lichtinstallation des Internationalen Salons in Alexandria, Ägypten und 2015 mit dem Publikumspreis der Prager Quadriennale für Dantons Tod unter Oliver Frljićs Regie.
2014 gründet er das Studio KULTURA für audiovisuelle Kommunikation. Er arbeitet mit Architektur- und Designagenturen an interkulturellen, architektonischen und Design-Projekten und bietet Beratung bei Licht- und Multimediakonzepten für private und öffentliche Räume an.
Pauška ist Mitglied der kroatischen Vereinigung freischaffender Künstler (HZSU) und des kroatischen Künstlerverbandes (HDLU). Er lebt und arbeitet in Zagreb.