Sibylle Berg

Sibylle Berg, Schriftstellerin, wurde in Weimar geboren und lebt in Zürich. In ihren Kolumnen, Romanen und Theaterstücken erzählt sie schonungslos vom Unglück, in das sich die Menschen stürzen. Für ihre Werke wurde sie unter anderem mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis ausgezeichnet. Zuletzt erschienen 2016 ihr Roman Der Tag, als meine Frau einen Mann fand und 2019 GRM. Das Gorki zeigt ihre Reihe »Junge Leute mit Problemen« mit Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen (Bestes Stück des Jahres 2014), Und dann kam Mirna und Nach uns das All - das innere Team kennt keine Pause. Die langjährige Zusammenarbeit wird aktuell mit Hass-Triptychon – Wege aus der Krise. Eine Therapie in drei Flügeln in Koproduktion mit den Wiener Festwochen fortgesetzt.

Es sagt mir nichts, das sogenannte Draußen

 

Und dann kam Mirna

 

Nach uns das All - das innere Team kennt keine Pause

 

Hass-Triptychon - Wege aus der Krise