Raissa Kankelfitz

Raissa Kankelfitz, geboren 1986 in Jalta (Krim), absolvierte ihre Ausbildung zur Bühnenmalerin am Landestheater Eisenach/Wilhelm-Ostwald-Schule Berlin und das Studium zur Bühnen- und Kostümbildnerin an der Hochschule für Bildende Künste Dresden.
In dieser Zeit assistierte sie u.a. am Staatsschauspiel Dresden, Semperoper Dresden, IFS Köln und Polyphon Leipzig Film & Fernseh GmbH. Eigene Arbeiten entstanden u.a. anlässlich des 
250-jährigen Jubiläums der HfBK Dresden – „Anatomie Zerlegen“; an der Bayerischen Theaterakademie August Everding – „Philoktet“ (Regie: Sapir Heller) und am Staatsschauspiel Dresden – „Eine Woche im Oktober - 25 Jahre friedliche Revolution“ (Kurator: Arved Schultze). 2015 bis 2017 war Raissa Kankelfitz als Ausstattungsassistentin am Maxim Gorki Theater Berlin beschäftigt. Seit 2018 arbeitet sie als freie Bühnen- und Kostümbildnerin.