Marcel Klett

Marcel Klett

Marcel Klett wurde 1970 in Wuppertal geboren. Er studierte Germanistik, Allgemeine Literaturwissenschaft und Linguistik des Deutschen an der Universität Wuppertal und absolvierte eine Ausbildung zum Betriebswirt an der Fernuniversität Hagen. Von 1995 bis 2000 arbeitete er als Dramaturg und Regisseur in der freien Theaterszene Nordrhein-Westfalens. Nach einem Engagement als Dramaturg am Schauspiel Wuppertal wechselte er 2001 an das Theater in der Fabrik des Staatsschauspiels Dresden. Dort arbeitete er als Dramaturg und Disponent. Von 2002 bis 2004 übernahm er kommissarisch die künstlerische Leitung des Theaters in der Fabrik. 
Anschließend war Marcel Klett künstlerischer Leiter (gemeinsam mit dem Regisseur Markus Heinzelmann) und leitender Dramaturg am Theaterhaus Jena. Bis 2010 war er außerdem Gesellschafter des Theaters. Von 2007 bis 2012 war er am Theater Bremen als Leiter des Schauspiels beschäftigt. Zwischen 2010 und 2012 gehörte er dem fünfköpfigen Direktorium an, das die Intendanz des Theaters ersetzte. Von 2013 – 2018 kehrte Marcel Klett als kaufmännischer Geschäftsführer und Mitglied der künstlerischen Leitung ans Theaterhaus Jena zurück, bevor er in der Spielzeit 2018/19 als geschäftsführender Direktor ans Maxim Gorki Theater wechselte.