Daniel Richter

Daniel Richter, geboren in Köln, studierte Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Ältere Deutsche Sprach- und Literaturwissenschaft sowie Philosophie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Als Dramaturg arbeitete er u.a. am Deutschen Nationaltheater Weimar, am Düsseldorfer Schauspielhaus und am Maxim Gorki Theater Berlin u.a. mit Nurkan Erpulat, Staffan Valdemar Holm, Falk Richter, Kevin Rittberger und Nora Schlocker. Für die Berliner Festspiele übernahm er im Jahr 2010 die Leitung des Stückemarkts des Theatertreffens und von 2015 bis 2017 die Leitung des Internationalen Forums. Von 2017 bis 2019 war er als Chefdramaturg für die Programmkonzeption des Berliner Theatertreffens tätig und entwickelte im Rahmen dessen die internationale Plattform Shifting Perspectives. In den Jahren 2017 und 2018 übernahm er in Elternzeitvertretung die Leitung des Theatertreffens. Er unterrichtete an der Georg-August-Universität Göttingen, der Freien Universität Berlin und der Universität Erfurt mit den Schwerpunkten Schauspieldramaturgie, zeitgenössische Dramatik und Kultur-/Literaturmanagement. Zurzeit arbeitet er als freischaffender Dramaturg.