rjk

Tiferet תפארת

Die Geburt des Kunstwerks aus dem Geist der Kabbala (Neue Musik)

Zwei Tänzer*innen, sechs Solist*innen, ein Chor und ein elektromagnetisches Medium initiieren in Tiferet einen gleichsam ritualistischen wie spielerischen Erfahrungsraum, der sich den Themen von Ambivalenz menschlichen Ausdrucks und künstlerischer Kreation stellt. Inspiriert ist der Abend von der Tiferet, der 6. Sephira des kabbalistischen Lebensbaums, und der Idee, die eigene Kraft aus der Balance anderer, diverser Kräfte zu gewinnen. Schönheit gelingt nach ihr nur bei der richtigen Mixtur der Elemente.

Mit Vokal Solisten des AuditivVokal Dresden und dem Carl-von-Ossietzky-Chor Berlin unter der Leitung von Berit Kramer

 

Für die Radikalen Jüdischen Kulturtage kann ein Festivalpass erworben werden, um alle Veranstaltungen zu einem vergünstigten Preis zu besuchen.

Bildgestaltung: Lutz Klüppel

Team

Komposition & Leitung

Dramaturgie