Porträt Vernesa Berbo

Vernesa Berbo

Vernesa Berbo, geboren 1968 in Priboj (Serbien), spielt nach ihrer Ausbildung an der Staatlichen Akademie für Schauspielkünste in Sarajevo unter anderem im Theater Obala in Sarajevo und am Stadttheater in Mostar. Im Krieg arbeitet sie für das UNICEF-Theater in Sarajevo und flüchtet Ende 1992 nach Berlin. Dort tritt sie am Grips Theater und Theater Strahl auf. Mit Amala wird ihre erste CD mit Musik der Sinti und Roma produziert. Es folgen freie Theaterproduktionen. So ist sie am HAU in Landschaften - Synchronisation der Fluchtwege und in Ein Kind unserer Zeit (Horvarth) zu sehen. Am Ballhaus Naunynstraße wirkt sie unter anderem in Feridun Zaimoğlus Schattenstimmen und dem Stück Perikizi (Regie: Michael Ronen) mit. Zusätzlich hat sie Drehbuch studiert und arbeitet neben ihrem Schauspielerberuf als Autorin. Im Maxim Gorki Theater wirkt sie u.a. in Yael Ronens Inszenierung Common Ground und in Sebastian Nüblings In unserem Namen mit. Im Studio Я veranstaltet Vernesa gemeinsam mit ihrer Band den Abend Balkan Soul und lädt dazu Kollegen aus dem Ensemble ein. 

Common Ground

Fr
19:30
Bühne


with English surtitles


with English surtitles

Mo
19:30
Bühne


With English surtitles


With English surtitles

Produktionen

In unserem Namen

Flucht, die mich bedingt

Common Ground

Berlin Calling Bosnia-Herzegovina Schreiben auf den Trümmern des Kriegs