Vidina Popov

Vidina Popov

Vidina Popov, 1992 in Wien geboren, studiert nach ersten Bühnenerfahrungen am Wiener Volkstheater, von 2012 bis 2016 Schauspiel am Mozarteum in Salzburg. Hier arbeitet sie u.a. mit Anita Vulesica, Volker Lösch und Niklaus Helbling.
2013 schreibt sie das Monolog-Stück Ich bin Bulgare?!, welches sie im TiKQ Salzburg, im Bulgarischen Theater Wien und in der Box des Deutschen Theater Berlin zeigt. Mit ihrem Jahrgang erhält sie beim Schauspielschultreffen 2015 den Ensemblepreis.
Während des Studiums ist sie beim Körber Studio Junge Regie, im Burgtheater Casino und im HAU zu sehen.
Gastengagements führen sie ans Max-Reinhardt-Seminar Wien und ans Theater Erlangen. Nach ihrem Studium besucht sie die Clownschule »Philippe Gaulier« in Paris.
In der Spielzeit 2016/17 ist sie Ensemblemitglied am Landestheater Niederösterreich und als Gast am Deutschen Theater Berlin tätig.
Im Fernsehen ist sie u.a in der neuen ARD Reihe Der Lissabon Krimi in der weiblichen Hauptrolle zu sehen. Seit der Spielzeit 2017/2018 ist Vidina Popov festes Mitglied im Gorki-Ensemble.