Shahrzad Rahmani

Shahrzad Rahmani wird 1983 in Karlsruhe geboren und wächst in Teheran auf. Sie studiert Architektur am Karlsruher Institut für Technologie.

In dieser Zeit sind Ausstellungen im Zentrum für Kunst und Medien Karlsruhe, am Massachusetts Institute of Technology Boston und im Guggenheim Museum New York entstanden.

Von 2010 bis 2014 arbeitet sie freiberuflich in diversen Architekturbüros in Karlsruhe, Stuttgart, Barcelona sowie Berlin und studiert Bühnenbild-Szenischer Raum an der TU Berlin. Während des Studiums arbeitet sie an verschiedenen Projekten, unter anderem an einem Ausstellungskonzept in Kooperation mit Van Bo Le-Mentzel sowie an der Performance „Bauhaus tanzen“ in Dessau und den Uferstudios in Berlin.
Nach dem Studium 2014 entwickelt sie das Ausstellungskonzept vom Festival Berlin Unlimited im Zentrum für Kunst und Urbanistik Berlin.
Seit der Spielzeit 2015/2016 ist sie Bühnenbildassistentin am Maxim Gorki Theater. Neben der Assistenz hat sie eigene Bühnenbildprojekte realisiert. Zuletzt „Flüchtlinge Fressen” mit dem Zentrum für Politische Schönheit.