François Regis

Der Pianist und Komponist, François Regis, hat sich auf verschiedene Improvisationstechniken spezialisiert. Als Mitglied der Abteilung Komposition des Pariser IRCAM (Institut de Recherche et Coordination Acoustique / Musique, Centre Pompidou), setzt er alte und neue Musikformen in Beziehung. Regis ist Mitbegründer des Ensemble ECCE und dessen künstlerischer Leiter. Er gibt zahlreiche Konzerte und führt eigene Kompositionen auf. Seine musikalischen Leitlinien orientieren sich dabei an den Bedingungen der Energie, der musikalischen Dichte, der Komplexität der Bewegung, der Interaktion, der Improvisation, sowie der Interdisziplinarität.

Sein Kompositionsrepertoire umfasst ca. 60 Werke (Kammermusik, Werke für Solisten und Orchester, Film- und Theatermusik sowie Multimedia Installationen). Seine letzten Veröffentlichungen sind das „Projet Beethoven“ (2014) sowie das Album „Simple“ im Blackfort Verlag, eine Hommage an den amerikanischen Minimalismus.

Seit 2007 bringt er als Residenzkünstler regelmäßig den Stummfilm zu Gehör und hat mittlerweile ca. 80 Filme in Berlin begleitet. François Regis lebt und arbeitet in Paris und Berlin.

Get lost in November

Di
20:30
Studio Я


WIEDERAUFNAHME

stagediving


WIEDERAUFNAHME

stagediving

Mi
20:30
Studio Я


ZUM LETZTEN MAL

stagediving


ZUM LETZTEN MAL

stagediving

Produktionen

Get lost in November