Vatersprachmusik / Cleite, die Göttin der Potenz

VATERSPRACHMUSIK
Szenisches Experiment

Regie Isabella Sedlak Bühne Viktor Reim Kostüm Isabell Reisinger Illustrationen Abashi Dramaturgie Sandra Wolf
Mit Yanina Surimana Cerón Klewer, Renán Cerón

Yanina ist Berlinerin, Anfang 20, lebt in Kreuzberg, gegenüber von ihrem Papa. Er kam in den 90ern aus Peru nach Berlin. Sein Leben dort kennt sie aus seinen Erzählungen: die Großmutter, die sich gerne als Europäerin sah, die Familie des Vaters, in der noch Quechua gesprochen wurde, das Bauingenieurstudium, der peruanische Widerstand gegen die USA, der Bürgerkrieg, seine toten Kommilitonen. Das gemeinsame Leben von Yanina und ihrem Papa ist Musik – früher haben sie zusammen Straßenmusik gemacht, heute sind sie im Herzen immer noch Rocker.
 

DIE 70H ODER AUCHCLEITE, DIE GÖTTIN DER POTENZ
Regie Ariana Battaglia Dramaturgie Sandra Wolf  Bühne Luisa PuschendorfKatharina Scheicher Kostüm Ottavia Tröster 
Mit Nathalie Seiß

Wir müssen reden! Über das, was in unserem Alltag nicht benannt wird, was wir häufig nicht in Fachsprache ausdrücken können, von dessen Existenz viele nicht mal wissen. Ein intimes Gespräch lädt ein, sich Zeit zu nehmen, um genau diese vermeintlichen Lücken oder Leerstellen klar und möglichst simpel zu benennen. Aufzuklären. In einer Art rituellem Candle Light Ted Talk geht es um nichts Geringeres als die gemeinsame Erkundung des Ausgeschlossenen, des Ursprungs der Welt.

Do.
20:30
Lichtsaal


4. BERLINER HERBSTSALON

Stagediving


4. BERLINER HERBSTSALON

Stagediving