anna maria sturm

Anna Maria Sturm

Anna Maria Sturm wird 1982 in Regensburg geboren und schließt 2007 ihre Schauspielausbildung an der renommierten Otto-Falckenberg-Schule in München ab. Seitdem ist sie sowohl auf der Bühne als auch in Film und im Fernseher zu sehen. Bereits während ihres Studiums tritt sie an den Münchner Kammerspielen auf, spielt 2008 und 2009 als Gast im Theater Augsburg. Mit dem Stück They shoot horses, don´t they? kehrt sie 2011 an die Münchner Kammerspiele zurück. Dort folgen mehrere Rollen und eine regelmäßige Zusammenarbeit mit der Regisseurin Susanne Kennedy. Unter diesen Arbeiten werden sowohl Fegefeuer in Ingolstadt (2014) als auch Warum läuft Herr R. Amok? (2015) zum Berliner Theatertreffen eingeladen. Für ihre Fernseharbeiten im Spielfilm Die Hebamme – Auf Leben und Tod in der Regie von Dagmar Hirtz und Christian Züberts Tatort – Nie wieder frei sein wird sie mit dem Alfred-Grimme-Preis ausgezeichnet. Im Oktober 2014 veröffentlicht sie mit ihrer Jazzband Anna Maria Sturm Quintett ihr Debütalbum Tales of Woe

Kleiner Mann - was nun?

Mi
19:30
Bühne

with English surtitles


with English surtitles


So
19:30
Bühne

with English surtitles


with English surtitles


Produktionen

Kleiner Mann - was nun?