Hamze Bytyci

Hamze Bytyci, 1982 in Prizren/Kosovo geboren, lebt und arbeitet in Berlin. 1989 kommt die Familie mit zwei Söhnen nach Deutschland, ein Bruder wird im Heim geboren. Über Zwischenstationen in Asylbewerberheimen landet die Familie 1992 in Freiburg. Seine ersten Gehversuche als Aktivist macht Bytyci 1991 im Kirchenasyl in Tübingen. In Freiburg ruft er 2005 die Organisation Amaro Drom (Unser Weg) ins Leben. Nach einem einjährigen Engagement im Züricher Theater 58 zog er 2006 nach Berlin, wo er am Ballhaus Naunynstraße, Maxim Gorki Theater sowie an kleineren Theatern performt und inszeniert. Seit 2007 arbeitet  Bytyci als selbstständiger Theater- und Medienpädagoge an verschiedenen Berliner Schulen. 2010 gründet er den Berliner Landesverband Amaro Foro (Unsere Stadt) mit. 2011 legt Bytyci seine Ämter in beiden Vereinen nieder und gründet den Verein RomaTrial e.V. mit ähnlicher Zielsetzung. Er leitet auch den Online-Sender Radio Corel und organisiert internationale Film-Sommerschulen unter dem Label Balkan Onions. 2012 entwickelte er mit dem Hilton-Zimmer 437 sein eigenes interaktives Performance-Format, in dem er sich gesellschaftlichen und politischen Themen widmet. Seit 2014 studiert er Dokumentarfilm an der selbstorganisierten Filmschulefilm Arche Berlin. Bytyci spielt und inszeniert auch an kleineren Theatern in Deutschland und der Schweiz. Zudem wirkte er in einigen Filmen mit, u.a. in Rosas Höllenfahrt und Leyla.

Produktionen

Journey/DROM

Kosmos² Labor #5: Activism