Olga Grjasnowa

Olga Grjasnowa wurde 1984 in Baku geboren und kam als 11-Jährige mit ihren Eltern nach Deutschland. Sie verbrachte Arbeitsaufenthalte in Polen, Russland und Israel. In Leipzig studierte sie am Deutschen Literaturinstitut. 2012 veröffentlichte sie ihren vielbeachteten Debütroman Der Russe ist einer, der Birken liebt, den die Regisseurin Yael Ronen 2013 für die Bühne des Gorki adaptierte. Danach plante Olga Grjasnowa ein Zweitstudium in Military Studies und schrieb sich für einige Semester Tanzwisseanschaften in Berlin ein. Ihr zweiter Roman Die juristische Unschärfe einer Ehe erschien 2014.