Max Czollek

Max Czollek

Max Czollek, geboren 1987 in Berlin, Studium Politikwissenschaften an der FU Berlin, 2016 Promotion am Zentrum für Antisemitismusforschung (TU Berlin). Seit der Spielzeit 2013/2014 organisiert gemeinsam mit Deniz Utlu die Lesereihe Gegenwartsbewältigung für das Maxim Gorki Theater, Studio Я. Seit 2013 deutscher Kurator für das Projekt babelsprech zur Vernetzung junger deutschprachiger Lyriker*innen aus der Schweiz, Österreich, Liechtenstein und Deutschland (www.babelsprech.org). Zusammen mit Sasha Marianna Salzmann Initiator und Kurator von Desintegration. Ein Kongress zeitgenössischer jüdischer Positionen (2016) sowie der Radikalen Jüdischen Kulturtage (November 2017) am Maxim Gorki Theater, Studio Я. Als Lyrik-Monographien erschienen Jubeljahre (Verlagshaus Berlin, 2015) und Druckkammern (ebd., 2012) sowie das ebook A.H.A.S.V.E.R (ebd., 2016). Mit Sasha Marianna Salzmann ist Max Czollek Herausgeber des Katalogs Desintegration. Ein Kongress zeitgenössischer jüdischer Positionen (Kerber Verlag, 2017) sowie der Anthologie Lyrik von Jetzt 3. babelsprech 2015 im Wallstein Verlag (mit Michael Fehr und Robert Prosser). Außerdem ist er Teil des Herausgeber*innenkollektivs des Magazins Jalta – Positionen zur jüdischen Gegenwart (Neofelis Verlag).

Produktionen

Gegenwartsbewältigung II

Jubeljahre

Global Open Stage