Holger Kuhla

Holger Kuhla arbeitete als Bühnentechniker und Regieassistent am Stadttheater Cottbus, anschließend als freischaffender Regie- und Dramaturgiemitarbeiter. Studierte Theaterwissenschaft, Dramaturgie und Kulturelle Kommunikation an der Humboldt-Universität Berlin, wurde Schauspieldramaturg am Staatstheater Cottbus und wissenschaftlich-künstlerischer Mitarbeiter/Dozent am Seminar für Theaterwissenschaft / Kulturelle Kommunikation, sowie am Seminar für Medienwissenschaft der Humboldt-Universität Berlin. Arbeitete freischaffend als Dramaturg / Regisseur / Autor an div. Theatern und für den Hörfunk (DLF; rbb; MDR). Lehrte Theatergeschichte, Angewandte Dramaturgie und als Schauspieldozent an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin und der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Er war Leitender Dramaturg für Schauspiel und Puppentheater am Anhaltischen Theater in Dessau, Studioleiter des Schauspielstudio der Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ Leipzig. Als fester und freier Dramaturg am Maxim Gorki Theater Berlin betreute er Produktionen wie Mephistoland, Der Auftrag und Je suis Jeanne D’Arc sowie das Heiner Müller Spezial.