Anleitung für eine Revolution

Anleitung für eine Revolution

von und mit Nadja Tolokonnikowa

Nadja Tolokonnikowa von Pussy Riot ermutigt uns zum Protest für Freiheit und Menschenrechte: Mit zehn Jahren wird Nadja Tolokonnikowa Feministin, mit sechzehn Philosophiestudentin, mit einundzwanzig Mitbegründerin der Band Pussy Riot. Mit ihrem Punk-Gebet macht die Gruppe die Welt 2012 auf die Verquickung von Kirche und Staatsmacht in Russland aufmerksam. Als Putins Richter sie verurteilen, nutzt sie die Bühne des Gerichts für eine Verteidigung der Freiheit und der Menschenrechte. Und während ihr Land sich der autokratischen Herrschaft ergibt, beharren sie und ihre Mitstreiterinnen darauf, dass Widerstand möglich ist. Anleitung für eine Revolution erzählt Nadja Tolokonnikowas Geschichte, und zugleich ist es ihr Manifest. Es handelt vom Kampf gegen ein System, in dem nur frei ist, wer sich anpasst. 

Nadja Tolokonnikowa, geboren 1989, wuchs in Norilsk auf, einem der umweltbelasteten Orte der Welt. Mit sechzehn Jahren begann sie ihr Philosophiestudium in Moskau, wo sie sich der künstlerischen Avantgardeszene anschloss und die Bewegung Pussy Riot mitbegründete. Nach dem Punk-Gebet, mit dem Pussy Riot die enge Verflechtung von Kirche und Staat in Russland kritisierten, wurde sie 2012 zu zwei Jahren Haft im Straflager verurteilt. Seit ihrer Freilassung engagiert sich die Politaktivistin für menschlichere Bedingungen im russischen Strafvollzug. Nadja lebt mit ihrem Mann und ihrer siebenjährigen Tochter in Moskau.

Im Maxim Gorki Theater stellt Nadja Tolokonnikowa am 14.3. exklusiv ihr Buch vor, welches am 22. Februar 2016 im Hanser Verlag Berlin erschienen ist. Moderation: Michail Ryklin. Es liest Cynthia Micas.

Eine Veranstaltung des Maxim Gorki Theaters in Zusammenarbeit mit Hanser Berlin
Präsentiert von radioeins, den Thalia-Buchhandlungen und dem internationalen literaturfestival berlin

Besetzung

Cynthia Micas