Aber mit Vergnügen! - Zum Todestag von Franca Rame

stagediving

Am 29. Mai 2013 starb in Mailand Franca Rame. Schauspielerin, Dramaturgin, Feministin. Seit den 70er Jahren immer an vorderster Front der politischen Kämpfe Italiens, ist sie nicht nur ein Symbol für das Mailand der Revolte, sondern auch eine Theatermacherin, die mit ihrem Mann Dario Fo Kunst in den Dienst von Widerstand gestellt hat. 1973 von Faschisten entführt und vergewaltigt, machte sie die Erlebnisse im zerrissenen Italien zum Zentrum ihrer künstlerischen Arbeit. Theater war ihre Sprache, ihr Element, das Wichtigste, das all Umfassende. Dort formulierte sie kompromisslos ihr Leben, die erlittene Gewalt, die Politik, die Liebe. Die Künstler*innen Mateja Meded, Orit Nahmias und Massimo Vincowidmen den Abend einer großen Kämpferin mit Spiel, Gesang und all ihrer Kraft. In Gedenken an eine, die bleibt..

Team

Künstlerische Leitung

Besetzung

Orit Nahmias

Mateja Meded